Sprachen
Sprachen
Frühbucher
Kostenlose Beratung: 038303-897-0

Herbsturlaub auf Rügen

Rügen ist nicht nur die größte deutsche Insel, sondern mit ihrer kleinen Schwester Hiddensee auch eine der sonnenreichsten Regionen der gesamten Ostsee. Wenn andernorts bereits herbstliche Temperaturen vorherrschen und jeder Gang nach draußen ungemütlich ist, herrschen hier meist noch milde Spätsommertemperaturen, die zu zahlreichen Outdoor-Aktivitäten einladen. Und davon hat Rügen eine Menge.

Einzigartige Naturschauspiele

Allgemein bekannt sind im Zusammenhang mit Rügen vor allem die berühmten weißen Kreidefelsen. Doch bietet die Insel weitaus mehr beeindruckende Naturschauspiele:
Die im Sommer als „grüne Tunnel“ bekannten Alleen bieten im goldenen Herbst ein berauschendes Farbschauspiel, das sich besonders gut auf dem Rad erkunden lässt. Wahrlich mystisch wirken dabei die morgendlichen Nebelschwaden, die durch das Meer der in gelbe und rote Farben getauchten Buchenwälder aufsteigen.

Nicht nur Vogelfreunde sind von der jährlichen Rast der Zugvögel, insbesondere der Kraniche, fasziniert: Zwischen Mitte September und Oktober rasten die beeindruckenden Tiere in der Boddenlandschaft im Westen der Insel, spezielle Kranichfahrten bieten Besuchern die unvergleichliche Gelegenheit, den scheuen Vögeln behutsam näher zu kommen.
Die steife Brise bei den aufkommenden Herbststürmen pustet bei ausgiebigen Spaziergängen nicht nur den Kopf frei, sondern bietet auch besonders gute Voraussetzungen, um Bernstein am Strand zu finden, der durch den Wellengang zusammen mit so allerlei Treibgut an die Strände gespült wird.

Die Insel zu Fuß erkunden

Rügen lockt mit einer unvergleichlichen Natur, die vor allem im Herbst, wenn nur noch wenige Touristen auf der Insel verweilen, zum Wandern einlädt. Nicht umsonst fand Mitte Oktober ein Wanderfestival auf der Insel statt, das sportliche Herausforderung und spektakuläre Inselimpressionen miteinander verbunden hat. Hinzu kamen etwa 70 Wander- und Aktivangebote des „Wanderherbstes“, bei dem Kultur und Natur der Insel auf vielfältige Weise erkundet werden konnten.

Abseits solcher Veranstaltungen wird es jedoch beschaulich auf der Insel: Die eleganten Seebäder leeren sich ebenso wie die Strände, die Geräuschkulisse nimmt ab und es legt sich Gemütlichkeit über die Insel. Das macht Rügen zu einer prädestinierten Wanderregion - nicht nur wegen der als UNESCO-Naturerbe geschützten Natur. Von wo aus die Erkundungstour startet, ist dabei fast egal: Viele Orte auf der Insel sind nur wenige Kilometer vom Meer entfernt.

Wellness auf Naturbasis

Die salzhaltige Seeluft, das Meerwasser, die Heilkreide Rügens sowie eine Thermalsole-Quelle bieten beste Voraussetzungen für eine Wellness-Oase. Beim Spaziergang an der Ostsee erholen sich nicht nur stadtluftgeplagte Lungen. Ein ausgiebiges Bad in der Ostsee oder in einem der zahlreichen Wellness-Hotels, die auch im Winter ein angenehmes Bad im salzhaltigen Meerwasser ermöglichen, lassen die Alltagssorgen schnell vergessen.

Ein besonderes Highlight ist hier zweifelsohne der Besuch der Binz-Therme, in der warmes Wasser aus Tiefen von bis zu 1.200 Metern aus der Erde unter den Küstenwäldern sprudelt und bei den Badegästen seine therapeutische Wirkung entfaltet. Und auch die spektakuläre Bäderarchitektur, für die die Insel weit über ihre Grenzen hinaus bekannt ist, trägt zum besonderen Badeerlebnis bei.

Kulinarische Entdeckungsreisen

Auch für das kulinarische Wohl ist gesorgt: Von der einfachen Hausmannskost bis zur Sterneküche gibt es für jeden Geschmack die passende Gaumenfreude. Dabei legen viele Produzenten einen besonderen Wert auf regionale Waren. Kein Wunder also, dass der überall in rauen Mengen verfügbare Sanddorn, der das Landschaftsbild mitprägt und dessen orangefarbene Beeren im Herbst geerntet werden, vielerorts in Fertigprodukten auftaucht.

Eine besondere Spezialität Rügens ist neben dem Fisch außerdem der Kohl: Im September/Oktober eines jeden Jahres verwöhnen die Restaurants ihre Gäste mit Weiß-, Rot-, Wirsing-, Blumen- oder Rosenkohlgerichten.

Sport und Spaß für die ganze Familie

Überall an der Ostsee gilt: Herbstzeit ist Drachenzeit. Die aufkommenden Herbststürme bieten optimale Voraussetzungen, um Drachen steigen zu lassen. Nicht nur für Kinder ein Heidenspaß - unter einfachen Papierdrachen lässt sich so manch professioneller Lenkdrachen beobachten, für den der eine oder andere Erwachsene einen Kurzurlaub auf Rügen einplant.

Selbstverständlich zieht auch das Wasser noch im Herbst Besucher an: Wenn die Strände nicht mehr von Badeurlaubern bevölkert und die Winde stärker werden, bieten sich optimale Voraussetzungen für Kitesurfer, Surfer und Segler.

Rügen ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert!

Buchen Sie jetzt Ihren nächsten Rügenurlaub

© 2019 Seepark Sellin AG
Frühbucherrabatt

Frühbucherrabatt

Auch dieses Jahr haben wir wieder unsere Frühbucherrabatte für Sie im Programm.

Konditionen